Hier geht es zum GewinnspielGewinnspiel
Ihre Gesundheit

Was passiert wenn Frauen Viagra nehmen?

...blaue Pillen...

…blaue Pillen…

Das Arzneimittel Sildenafil, besser unter dem Namen Viagra bekannt, ist zweifelsohne eines der bekanntesten Potenzmittel auf dem Markt. Seit 1998 ist die Tablette in den USA und Europa erhältlich und revolutionierte die Behandlung einer erektilen Dysfunktion. Durch die Einnahme der Tablette entspannen sich die Muskelfasern in den Blutgefäßwänden im Penis, was einen verbesserten Blutfluss zur Folge hat. Allerdings, hat eine Studie der University of New Mexico herausgefunden, dass auch Frauen möglicherweise von der Einnahme der kleinen blauen Potenzpille profitieren können, falls ihre sexuellen Probleme auf eine Nebenwirkung durch die Einnahme von Antidepressiva zurückzuführen sind.

Einige Antidepressiva können bei Frauen zu einer Verminderung der Libido und zu Orgasmusproblemen führen was eine der häufigsten Ursachen für einen verfrühten Therapieabbruch ist. 98 Frauen nahmen an der Studie Teil, die alle Antidepressiva einnehmen welche Serotonin-Wiederaufnahmehemmer enthalten. Die Frauen wurden für die Studie in zwei Gruppen unterteilt; die eine erhielt ein Placebo während die andere das Arzneimittel Sildenafil bekam. 72% der Frauen in der Sildenafil-Gruppe bemerkten eine Verbesserung ihres Sexuallebens (d.h. erhöhte Erregbarkeit und eine verbesserte Orgasmusfähigkeit) während es in der Placebo-Gruppe nur 27% waren. Die Nebenwirkungen von Sildenafil beschränkten sich auf Kopfschmerzen, Hitzewellen und milde Verdauungsbeschwerden.

Frau nimmt Viagra

Frau nimmt Viagra

Doch Viagra hat wahrscheinlich noch einen weiteren Nutzen für die Frau. Die blaue Pille soll auch dabei helfen schwanger zu werden. Das Problem liegt oftmals darin, dass sich die befruchteten Eizellen nicht in der Gebärmutter einnisten können, da die Gebärmutterschleimhaut zu dünn ist. Ein Experiment, welches Dr. Geoffrey Sher an Mäusen durchführte zeigte, dass das Einnehmen von Viagra möglicherweise dabei hilft, die Gebärmutterschleimhaut besser aufzubauen, so dass sich befruchtete Eizellen erfolgreich einnisten können. Vier Frauen, die bis dahin als unfruchtbar galten, haben bereits an weitere Experimente teilgenommen und drei von ihnen wurden erfolgreich schwanger. Die Ergebnisse der Studie wurden im „British Journal of Human Reproduction” veröffentlicht.

Frauen mit einer verengten Gebärmutter, bei denen eine Frühgeburt wahrscheinlich ist, könnten ebenfalls von Viagra profitieren. In Tel Aviv geben Forscher derzeit betroffenen Frauen 25 Milligramm der Substanz Sildenafil. Das hilft dabei die Gebärmutter und die Plazenta besser durchzubluten, so dass Nährstoffe und Sauerstoff besser zum Embryo gelangen können und einer wahrscheinlichen Frühgeburt noch einige Tage extra im Mutterleib beschert werden, was möglicherweise Leben retten könnte.

Viagra ist ein Arzneimittel, welches also nicht nur für Männer eine revolutionierende Erfindung ist, sondern auch bei Frauen Nutzen mit sich bringen könnte. Doch sollte man dabei nicht vergessen, dass es weitere Studien zu den Kurz- und Langzeitwirkungen Viagras bei Frauen bedarf und Viagra für Frauen gegenwärtig noch nicht verfügbar ist. Aus diesem Grund ist es ratsam, dass Frauen auf gar keinen Fall mit dem Medikament experimentieren sollten und dieses ohne Vorsicht zu sich nehmen.

Text: MR

Kommentar verfassen