Die Lösung für Wechseljahr Probleme.

Heute gibt es sehr viele Möglichkeiten, sich über dieses Thema zu informieren. Jedoch bemerken die meisten Frauen erst nach vielen Symptomen, dass es sich eigentlich um die so genannten Wechseljahre handelt. Es gibt sehr viele Lösungen bei Problemen wenn Sie in den Wechseljahren kommen.

Was sind eigentlich Wechseljahre?

Dieser Begriff oder auch sehr oft Klimakterium genannt, bezeichnet einen Zeitabschnitt im Leben der Frau, wo es zu hormonellen Umstellungen kommt. Dieser Abschnitt beginnt meistens vor der Menopause, und dauert vom Übergang von der reproduktiven Phase bis hin zu der postmenopausalen Phase. Die Menopause ist so etwas wie die natürliche Pubertät, und bezeichnet also eine Zeit im Leben einer Frau, und keine Krankheit. Es erfordert normalerweise keine Behandlung, außer es kommt zu nicht mehr harmlosen Symptomen, die hormonelle Veränderungen hervorrufen. Bei einer kleinen Anzahl von Frauen beginnt die Menopause in den vierziger Jahren, wobei bei sie durchschnittlich zwischen dem Alter von 45. bis 55. Jahren erscheint.
Wann die Wechseljahre bei einer Frau vorkommen, ist eigentlich ungewiss, da sich dieser Prozess bei jeder Frau individuell gestaltet. Man sollte aber wissen, dass dieser Zeitabschnitt der Wechseljahre frau in meisten Fällen sehr schwierig verträgt, weil es zu einer Umstellung im ganzen Körper kommt. Somit sollte man sich also schon darauf vorbereiten, und gut informiert sein.
Es gibtwechseljahre Frauen, bei denen schon mit 40 Jahren die Menopause begonnen hat. Das heißt, dass die Wechseljahre ein wenig früher gekommen sind, als üblich. Das ist aber meistens kein Grund zu sorge, denn kein Körper ist gleich. Andere Frauen spüren die ersten Symptome der Wechseljahre erst mit 50, wobei bis zum Alter von 58 Jahren alle Frauen schon die Wechseljahre hintersich haben sollten. Das Klimakterium kann auch durch andere Ereignisse wachgeruft werden. Wenn sich eine Frau entscheidet, die Eierstöcke operativ zu entfernen, dann ist es zu erwarten, dass die Wechseljahre sehr bald an deren Tür klöpfen werden. Wenn es aber keine Operation gegeben hat, und die Wechseljahre trotzdem schon in den vierzigern gekommen sind, dann werden diese als vorzeitiges Klimakterium bezeichnet :

Die Periode des Klimakteriums kann in bestimmte Phasen eingeteilt werden, wobei man wieder darauf achten sollte, dass diese Phasen bei jeder Fraue anders sein können.

1.Prämenopause

Diese Periode ist durch einen unregelmäßigen und in meisten Fällen auch ausbleibenden Menstruationszyklus gekennzeichnet.

2.Menopause

Der Zyklus bleibt hier vollkommen aus.

3.Perimenopause

Dieser Zeitabschnitt bezeichnet die Periode zwischen der Prä- und Postmenopause.

4.Postmenopause

Dieser Zeitabschnitt dauert ca. 12 Monate nach der letzten Menustration.

Was aber am wichtigsten zu erwähnen sind, sind die hormonellen Änderungen. Der Rückgang des Östrogens ist die weit wichtigste hormonelle Änderung bei der Frau. Dieser Hormon entsteht in den Eierstöcken und den regelt den Menstruationszyklus. Wenn sich also der Östrogenspiegel senkt, dann ist das ein sehr wichtiges Symptom der Wechseljahre. Das Klimakterium verursacht Schwankungen im Menstruationszyklus, wobei die monatlichen Blutungen stärker oder schwächer werden. Nebenbei sind die Abstände zwischen zwei Menustrationen kleiner oder bzw. ach größer, bis der Zyklus vollkommen ausfällt. Danach kommt es zum Ende der fruchtbaren Zeit bei der Frau, sie kann keine Kinder mehr gebären, und das Sexleben hat keine reproduktive Funktion mehr, sondern dient nur zur Befriedigung der sexuellen Lust, falls es diese noch immer gibt.

Die üblichen Symptome, die zu wechseljahrbeschwerden führen

wechseljahre2Die wechselhajre sind also wie gesagt, ein Ereignis, dass bei jeder Frau vorkommt. Man kann es nicht ausweichen oder vermeiden, da es ein natürliche und physiologische Veränderung ist. Man sollte auch wissen, dass dieses Ereignis mit sich bestimmte Symptome trägt, und dass diese Symptome der Frau helfen können, selber die Wechseljahre und die Menopause zu erkennen. Alle diese Symptome, die mit den Wechseljahren kommen, deuten auf eine neue Periode im Leben der Frauen – Menopause. Die Symptome sind natürlich von Frau zu Frau anders. Einige Frauen bemerken berhaupt nicht, dass es zu Wechseljahren gekommen ist, andere haben doch sehr schwierige Symptome, die zu wechseljahrbeschwerden führen können. Dazu zählen :

1. Hitzewallungen
Die Frau kann die Körpertemperatur nicht mehr im Griff behalten. Es kommt zum Schwankungen im Körper, der Frau ist es auf einmal zu warm, obwhl die Außentemperatur normal ist. Sie beginnt zu schwitzen, fühlt sich schlecht und kann die Temperatur nicht ernidrigen. Erst als die Schwaknungen enden, kommt es zu einer Stabilität in der Körpertemperatur :

2.Schlafstörungen
Die Schlafstörungen kommen sehr häufig vor, weil sich die Frau einfach nicht wohl fühlen kann, und ihr Körper immer unruhig ist. Die Muskeln sind nicht entspannt und der Körper kann sich einfach nicht berühigen.
3.Reizbarkeit
Wie auch bei jeder Änderung, die die Frau betrifft, kommt es zu einer erhöhten Reizbarkeit. Die Frau ist emotionel unstabil, kann die Emotionen nicht kontrolieren und es kommt sehr oft zu hysterischen Anfällen aus keinen Grund. Deshalb sollte man mit so einer Frau vorsichtig umgehen.
4.Müdigkeit
Da man kaum schläft und nebenbei auch sehr schwach ist, kommt es zu einer vergrößerten Müdikeit in dieser Periode. Die Unmöglichkeit, sich aus dem Bett zu bewegen ist eins der Symptome der Müdigkeit.
5. Depressionen
6.Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen
Die Muskelschmerzen sorgen für unruhige Nächte und können sehr großen Schaden verursachen. Nebenbei fhlt man sich auch unbeweglich, da die Gelenkschmerzen häufiger weden und man das Gefühl bekommt, dass alle Knochen gebrochen sind.
7.Falten
Die Falten sind naürlich ein normales Ereignis im Leben jedes Menschens, aber bei der Frau werden sie intensiver durch die Wechseljahre.

8.plötzliche Rötung des Gesichts.
Diese Rötung kommt und geht sehr schnell weg, doch ist sie sehr unangenehm und kann sehr häufig vorkommen.

9.Osteoporose

(altersbedingte Atrophie der Knochen) wird oft von der Menopause begleitet. Osteoporose ist abhängig von den Calciumstoffwechsel und in der Zeit der Menopause wird das Calcium schlecht im Darm resorbiert. Grundsätzlich kommt Osteoporose mit dem Höhepunkt der komplexen Veränderungen in den ganzen Körper. Wenn man Symptome der Osteoporose bemerkt, sollte man medizinische Hilfe sollte suchen, da es eine rechtzeitige und adäquate Therapie benötigt. Die Diagnose basiert auf den Ergebnissen der hormonellen und fundamentalen Analyse, gynäkologischen und körperlichen Untersuchungen, sowie auch auf Mammographie und Ultraschal.

10. Symptome in den späteren Phasen der Menopause sind meistens Veränderungen in der Struktur der Haare, Haut und Nägel,eine trockene Auskleidung der Vagina und soar Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Die wechseljahrbeschwerden sind also vollkomen normal, da es zu großen Veränderungen im ganzen Körper kommt. Sowohl die Psyche als auch der Körper leiden unter dem Druck der Wechseljahre

Wie kann mann die Wechseljahre frau leichter machen?

In den Wechseljahren und auch in der Menopause ist es für die Frau von großer Bedeutung, genügendSchlaf zu haben. Die Qualität des Schalfs sollte sehr hoch sein, da es für die Frau nur so möglich ist, den Tag zu überleben. Der Schlaf ist besonders für Adrenalin wichtig, der den Körper bewegt und Energie verleit. Nebenbei kann man mit einer 15-minütigen Sonnenaussetzung drei Mal pro Woche dem Körper Vitamin D liefern, das sehr wichtig für die Erhaltung der Knochenmasse ist. Eine ausgewogene Ernährung mit wenig Verbrauch von raffinierten Kohlenhydraten ist sehr wichtig für die gesamte Gesundheit des Körpers. Es wird empfohlen, Lebensmittel, die pflanzliche Östrogene, genug Vitamine und Mineralstoffe enthalten, zu konsumieren. Nicht ratsam ist es zu Rauchen, weil Rauchen den Abbau von Sexualhormonen fördert. Es kann auch hilfreich sein, einige Zusammensetzungen aus der Apotheke zu nehmen. Diese Zusammensetzungen sind dann pflanzlich und können dem Körper helfen. Nebenbei sind Wandern, Schwimmen und Radfahren Sportarten, die trotz des Alters dazu geeignet ist, den Körper in guter Form zu erhalten. Wenn die Schwierigkeiten stärker zum Ausdruck gebracht werden, sollten sie en Arzt kontaktieren. Was aber eine große Frage ist, können Frau Sex haben und wie funktioniert dann der Geschlechstverkehr?

Lovegra für die Wechelshjahre

Addyi-kaufenEin sehr häufiges Problem ist der Mangel der Lust am Sex, besonders in den Wechseljahren bei der Frau. Das liegt daran, dass die Produktion der Hormone, die für die sexuelle Stimulation verantwortlich sind, erniedrigt wird und somit hat die Frau dann sehr selten Lust auf Sex. Wenn es zu so einer Situation kommt, dann kann man entweder versuchen, mit irgendwelchen Vorspielen die Lust zu steigern oder doch lieber auf Nummer sicher gehen, nd sich Potenzpillen besorgen. Potenzpillen für die Frau gibt es schon seit ein paar Jahren auf dem Markt, und seitdem sie erschienen sind, sind sie bei Frauen sehr beliebt geworden. Lovegra, die Viagra für Frauen ist nach ihrer Struktur sehr änlich der männlichen Viagra :  Sildenafil, der sich in jeder Pille befindet, stimuliert den Blutdurchfluss in die Genitalien, sodass die Frau wieder eine Lust für Sex spüren kann. Die Tabletten können jeden Tag einmal benutzt werden, und zwar 45 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkerh. Mit so einer Pille kann man bis zu 6 Studen sexuell aktiv sein.

Es ist empfehlenswert, das sexuelle Leben auch in den Wechseljahren nicht zu vergessen, da Sex den Stress beseitigen kann. Eine großes Vorteil dieses Pillen ist, dass sie nach ein par Jahren eine neue Zusammensetzung bekommen haben, was die Nebenwirkungen nur auf 5% der Pazienten erniedrigt hat. Per Internet oder in der Apotheke sind diese Pillen leicht zu bekommen, da si vollkommen legal sind. Wenn Sie per Internet bestellen, bekommen Sie sie nach Hause fast immer kostenlos geliefert. Solche Probleme mit dem Sex können jederzeit aufkommen, unabhängig davon, ob die Frau in den Wechseljahren ist,oder nicht. Wichtig ist aber, immer eine ute Lösung dafür zu finden und sich rechtzeitig darüber informieren. In der Menopause kann es auch zu unangenehmen Schmerzen beim Sex kommen. Die Pillen entspannen die Muskeln der Genitalien, sodass man die Schmerzen leichter aushalten kann.